- - - Jetzt auch das Sommerangebot entdecken! Anmeldungen sind rund um die Uhr im Web möglich. - - -
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Länderkunde/Geographie

freie Plätze Das Klima hat sich doch schon immer geändert...

(Werder, ab Di., 18.5., 18.00 Uhr )

Natürlich hat sich das Klima der Erde während ihrer über 4 Milliarden Jahre langen Geschichte durch unterschiedliche Prozesse immer wieder geändert. Das Verständnis dieser natürlichen Klimaschwankungen hilft der Klimaforschung, den Umfang und die Bedeutung der menschengemachten Klimaerwärmung einzuordnen und Vorhersagen für die zukünftige Entwicklung zu verbessern. Der Vortrag liefert eine Einführung in die Klimageschichte der Erde und erklärt welche natürlichen Prozesse die Klimaentwicklung gesteuert haben. Gleichzeitig verdeutlicht er das Ausmaß und die aus geologischer Sicht rasante Geschwindigkeit der durch den Menschen verursachten Klimaerwärmung. Es wird erklärt, warum die heute beobachtete Erwärmung nicht auf den natürlichen CO2 Ausstoß von Vulkanen, auf Schwankungen der Sonnenaktivität oder auf andere natürliche Prozesse zurückzuführen ist, sondern eindeutig aus der menschengemachten CO2 Emission resultiert.

Anmeldung möglich Online: Navid Kermani im Gespräch mit Prof. Michael Brenner

(Kleinmachnow, ab Do., 27.5., 19.30 Uhr )

Onlinevortrag über Zoom

Michael Brenner und Navid Kermani haben sich in ihren Werken immer wieder mit der jüdischen Geschichte Deutschlands, den jüdisch-islamischen Wurzeln der europäischen Aufklärung sowie den Kulturen des Nahen Ostens auseinandergesetzt, der eine als Professor für Jüdische Geschichte und Kultur in München, der andere als Schriftsteller und Orientalist. 2017 hat Kermani auf Einladung von Brenner in der Großen Aula der Universität München eine vielbeachtete Rede über "Die Zukunft der Erinnerung" an die Schoah gehalten. In ihrem Gespräch werden sie, ausgehend von der Gegenwart, über die deutsch-jüdische Geistesgeschichte nachdenken, aber auch über den Orient als gemeinsamen, heute mehr denn je gefährdeten Kulturraum von Juden, Muslimen und arabischen Christen.

Navid Kermani, ist freier Schriftsteller und habilitierter Orientalist. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie der Hamburger Akademie der Wissenschaften. Für sein akademisches und literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Friedenspreis des Deutsche Buchhandels und zuletzt mit der Buber-Rosenzweig-Medaille.

Michael Brenner ist Professor für jüdische Geschichte und Kultur an der LMU München. Er ist ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

freie Plätze Outdoor: Familienwanderung "O schaurig ist's übers Moor zu gehn"

(Treuenbrietzen, ab Sa., 29.5., 14.00 Uhr )

Das Naturschutzgebiet Zarth bei Treuenbrietzen ist ein Moor- und Feuchtwaldgebiet mit einer interessanten Pflanzen- und Tierwelt. Moore üben schon immer eine Faszination auf die Menschen aus, aber sie haben auch etwas Geheimnisvolles und für manche auch Beängstigendes: Zarth kommt aus dem Slawischen und bedeutet Teufel. Wir wollen uns auf dieser Wanderung mit der Entstehung und den Arten von Mooren, mit dem Leben im Moor und mit der Nutzung des Torfes beschäftigen. Bereits auf dem Weg vom Treffpunkt in die Zarth bestimmen wir Pflanzen und Insekten, wir untersuchen Tierspuren und sprechen über den Naturschutz. Dann geht es hinein in die Moorlandschaft. Hier stoßen wir sogar auf Spuren des Tieres, das als einziges wie der Mensch seine Umwelt verändern kann: der Biber.
Wer hat, sollte Fernglas und Kompass mitbringen.
Bitte kleiden Sie sich und Ihre Kinder wetterfest und mit geeignetem Schuhwerk (keine Sandalen!). Nach anhaltendem Regen empfehlen sich Gummistiefel. Bitte ausreichend Getränke und ggf. Speisen mitbringen.
Bei dieser Wanderung wandern wir hauptsächlich am Wasser entlang, nämlich an den Ufern des Templiner und des Schwielowsees, des größten der Havelseen, an dem sich naturnahe Uferbereiche mit einem gut ausgebildeten Röhrichtsaum erhalten haben; dort lebt eine vielgestaltige Vogelwelt. Stationen unseres Weges sind Geltow und das bei Fontane ausführlich beschriebene Petzow mit seiner Schinkelkirche, aber auch Baumgartenbrück, das eine große Bedeutung für die Maler der Havelländischen Malerkolonie hatte. Auf deren Spuren wandeln wir dann auch durch Ferch, wo bei rechtzeitigem Eintreffen das kleine, aber feine Museum der Künstlerkolonie besichtigt werden kann (Eintritt z. Zt. 3,00 €). Ab Ferch erfolgt die Rückfahrt mit dem Bus nach Potsdam Hauptbahnhof. (Ferch befindet sich im VBB-Tarifbereich C.)
Festes Schuhwerk und geeignete Kleidung (an Regenschutz denken!) erforderlich. Rucksackverpflegung. Unterwegs mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Treffpunkt: 10.00 Potsdam Hbf, Ausgang Lange Brücke

freie Plätze Outdoor: Familienwanderung: "Die Stunde der Fledermäuse"

(Kleinmachnow, ab Fr., 16.7., 19.30 Uhr )

Wanderung an der Nuthe (ca. 6 km)
Am Abend schließen die Blütenpflanzen ihre Kelche und viele Tiere begeben sich zur Ruhe. Auf der anderen Seite jedoch beginnen manche Tiere erst mit ihren Aktivitäten: Fledermäuse jagen Insekten, Eulen gehen auf Jagd, ebenso der Fuchs. Auf dieser etwa dreistündigen Wanderungen begeben wir uns auf Erkundung des Lebens zu später Stunde. Wo und wie schlafen Insekten? Wie orientieren sich die Fledermäuse? Schlafen die Bäume? Wir beschäftigen uns mit dem Leben am und im Wasser, wir bestimmen Pflanzen und Tiere, lesen ihre Spuren. Auch die wichtige Orientierung im Gelände soll nicht zu kurz kommen: Wie bestimmt man die Himmelsrichtungen (z. B. mit einer Armbanduhr)? Kann man sich selbst einen Kompass bauen? Das probieren wir aus. Und wenn wir Glück haben, können wir den Sternenhimmel betrachten und etwas über ihn erfahren.
Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Bitte kleiden Sie sich und Ihre Kinder wetterfest und mit geeignetem Schuhwerk (keine Sandalen!). Wichtig ist Mücken- und Zeckenschutz (lange Ärmel, lange Hosen, Mückenschutzmittel). Insbesondere nach Regentagen bitte Kleidung wählen, die schmutzig und nass werden darf, des Weiteren möglichst wasserdichtes Schuhwerk. Bitte ausreichend Getränken und ggf. Speisen für einen kleinen Imbiss mitbringen. Wer möchte, kann auch Armbanduhr, Kompass und/oder Fernglas mitbringen, auch Bestimmungsbücher sind willkommen.
Start und Ziel der Wanderung sind identisch.
Treffpunkt: Bahnhof Saarmund (Parkplatz)
Freitag, 16.07.2021, 19:30-22:30 Uhr (4 UE)

freie Plätze Outdoor: Wanderung um den Machnower See (ca. 4,5 km)

(Kleinmachnow, ab Fr., 30.7., 19.30 Uhr )

Auf dieser Wanderung geht es durch die Dämmerung einmal um den Machnower See. Neben dem Leben der Fledermäuse spielt auch das Leben der Pflanzen und Tiere am und im Wasser eine Rolle, und vielleicht entdecken wir sogar Spuren eines bekannten großen Nagetiers. Im Mittelpunkt steht natürlich die Frage, was machen Pflanzen und Tiere nachts? Welche Tiere schlafen, welche sind aktiv? Wir beschäftigen uns mit dem Orientieren im Gelände: Was haben Seife und Satellitenschüsseln mit den Himmelsrichtungen zu tun? Wie findet man mit der Armbanduhr den Süden? Und wie verhält man sich bei Gefahren: Was tun bei Gewitter und was bei einer Begegnung mit Wildschweinen? Aber auch um die Geschichte geht es: Was hat es mit dem geheimnisvollen Kreuz auf dem alten Dorffriedhof auf sich, und spukt es in der Kirchengruft? Die feuchten Bäkewiesen sind uns Anlass, uns mit der Entstehung von Mooren und ihren Geheimnissen zu befassen. Und am Ende stürmen wir vom Ufer aus die Hakeburg.
Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Bitte kleiden Sie sich und Ihre Kinder wetterfest und mit geeignetem Schuhwerk (keine Sandalen!). Wichtig ist Mücken- und Zeckenschutz (lange Ärmel, lange Hosen, Mückenschutzmittel). Insbesondere nach Regentagen bitte Kleidung wählen, die schmutzig und nass werden darf, des Weiteren möglichst wasserdichtes Schuhwerk. Bitte ausreichend Getränken und ggf. Speisen für einen kleinen Imbiss mitbringen. Wer möchte, kann auch Armbanduhr, Kompass und/oder Fernglas mitbringen, auch Bestimmungsbücher sind willkommen. Für den »Sturm auf die Hakeburg« gern auch Ritterutensilien o. dgl. mitbringen.
Start und Ziel der Wanderung sind identisch.
Treffpunkt: Vor der KVHS Potsdam-Mittelmark
Freitag, 30.07.2020, 19:30-22:30 Uhr (4 UE)


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033203 803711
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 033203 803711
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 12:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung