Sie befinden sich hier:
Kursdetails

F24K10307 Ehegattenvertretungsrecht und Gesundheitsvollmacht

Am 01.01.2023 trat das neue Betreuungsgesetz in Kraft. Dieses bringt auch für die Angehörigen einige Neuerungen. Zum Thema Krankheit gibt es ebenfalls Interessantes.

Betroffene müssen nicht gleich eine Vorsorgevollmacht haben. Es gibt auch noch eine kleinere Alternative zur Patientenverfügung: die Gesundheitsvollmacht. Besonders für Menschen, die sich mit ihrem Ableben noch nicht beschäftigen wollen, ist das eine Alternative. Diese greift auch bei Erkrankungen, die nicht tödlich enden werden.

Wir besprechen an diesem Abend das neue Ehegattenvertretungsrecht und die Gesundheitsvollmacht und beantworten u.a. folgende Fragen:
- Welche Voraussetzungen bedarf es?
- Wer ist befugt, wichtige Entscheidungen im medizinischen Bereich bei einer schweren Erkrankung zu treffen?
- Wer vertritt Ihre Interessen?
- Gibt es Ausnahmen, die das Vertretungsrecht hindern?

Kursort

Nuthetal, MGH, Schlüterstraße 46

Schlüterstraße 46
14558 Nuthetal OT Bergholz-Rehbrücke


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
04.03.2024
Uhrzeit:
18:00 - 20:15 Uhr
Wo:
Nuthetal, Mehrgenerationenhaus, Schlüterstraße 46


Kurs teilen: