- - - Jetzt die Kurse des Frühjahrssemesters entdecken! Anmeldungen sind rund um die Uhr im Web möglich. - - -
Kursangebote >> Kursbereiche >> vhs.Online >> Politik - Gesellschaft - Umwelt

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung ""Widerstände gegen Weltbürgerlichkeit - Eine wechselvolle Geschichte"" (Nr. F22K80107) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 1 von 3

freie Plätze Landratskandidaten live im Gespräch

(Kleinmachnow, ab Do., 27.1., 19.00 Uhr )

Kulturelle Bildung I Musikalische Bildung I Weiterbildung

Am 06.02.2022 wird in Potsdam-Mittelmark ein neuer Landrat gewählt. Grund genug, vier Spitzenkandidaten zum Gespräch einzuladen und über ihre Ideen und Visionen zu "Bildung und Kultur" zu befragen. Denn wer in diesen Tagen Wahlplakate und -programme sichtet, wird hierzu kaum fündig. Dabei durchdringen Bildung und Kultur alle Lebensbereiche des Menschen und die starke rechtliche Verankerung der (Weiter)Bildung und des Kulturlebens in den Kommunen ist auch als Verpflichtung zu einer umfangreichen Daseinsvorsorge zu verstehen.

Wir begrüßen auf dem Podium Christian Große (CDU), Marko Köhler (SPD), Georg Hartmann (Grüne/Bündnis 90) und Hans-Peter Goetz (FDP). Durch die Veranstaltung leitet die Moderatorin und TV-Journalistin Ulrike Finck.

Nutzen Sie bei diesem spannenden Zusammentreffen vor Ort die Gelegenheit, eigene Fragen zu stellen. Alternativ können Sie im Livestream auf https://www.youtube.com/watch?v=GkNY8Za1WQk dabei sein.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Unsere Plätze vor Ort sind begrenzt., daher ist eine Teilnahme nur mit Voranmeldung möglich. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der 2G-plus-Regel statt. Das heißt: Teilnehmen können nur vollständig geimpfte oder genesene Personen, die zusätzlich ein aktuelles, negatives Ergebnis eines Antigen-Schnelltests oder eines PCR-Tests vorlegen. Für Personen mit Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) entfällt der zusätzliche Test.
Auch am festen Sitzplatz besteht Maskenpflicht.

Anmeldung möglich Online: Ostdeutschland - Das unzufriedene Volk

(Kleinmachnow, ab Mi., 9.2., 19.30 Uhr )

Online-Vortrag über zoom.

Ostdeutsche stilisieren sich im öffentlichen Diskurs gern als Opfer der deutschen Einheit. Tatsächlich haben sie sich aber von der friedlichen Revolution bis heute als mächtiger politischer Akteur erwiesen.
So ging im revolutionären Umbruch von 1989 die Dynamik nicht von der kleinen Schar der Bürgerrechtler und Bürgerrechtlerinnen aus, sondern von der Bevölkerung.
Und heute beherrscht die ostdeutsche Bevölkerung durch ihr Wahlverhalten und nicht zuletzt durch ihren Opferdiskurs die öffentlichen Debatten. Am ostdeutschen Protestverhalten lässt sich begreifen, wie sich eine Bevölkerung zum Volk konstituiert - unter den Bedingungen einer Diktatur - und wie in der Demokratie die kollektive Selbstermächtigung zum Ressentiment verkommt.

Detlef Pollack zählt zu den führendsten Religions- und Kultursoziologen. Er hatte Professuren in Leipzig, Frankfurt/Oder und New York inne. Derzeit lehrt er in Münster.
Stefan Locke wurde 1974 in Bautzen geboren. Er studierte in Dresden und Portland und arbeitete anschließend für die "Dresdner Morgenpost". Seit September 2016 ist er politischer Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

Die Anmeldung ist bis 12 Uhr am Tag der Veranstaltung möglich. Bei späterer Anmeldung können wir eine Teilnahme nicht mehr sicherstellen.

Anmeldung möglich Online: "Die Himmelsscheibe von Nebra"

(Kleinmachnow, ab Fr., 25.2., 19.30 Uhr )

Online-Vortrag über zoom.

Die Himmelsscheibe von Nebra zählt als älteste bekannte konkrete Himmelsdarstellung der Welt zu den wichtigsten archäologischen Funden des letzten Jahrhunderts.
Vor etwa 3600 Jahren am Mittelberg bei Nebra im südlichen Sachsen-Anhalt vergraben, erlebte sie zuvor mehrere Veränderungen ihres Bildprogramms und ihrer Bedeutung.
Ihre Erforschung ermöglicht uns viele Erkenntnisse über die religiösen Vorstellungen, aber auch die politische Organisation in der frühen Bronzezeit.
Nicht zuletzt verweist sie auf die intensive Vernetzung der frühbronzezeitlichen Eliten in Europa und bis in den Vorderen Orient.

Harald Meller, provinzialrömischer Archäologe, Prähistoriker und Landesarchäologe von Sachsen-Anhalt, ist Direktor des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt/Landesmuseum für Vorgeschichte.
Unter seiner Führung wurde das Landesmuseum in Halle zu einem der wichtigsten Ausstellungshäuser für Prähistorische Archäologie in Europa.

Die Anmeldung ist bis 12 Uhr am Tag der Veranstaltung möglich. Bei späterer Anmeldung können wir eine Teilnahme nicht mehr sicherstellen.

Anmeldung möglich Online: Die Revolution hat ein weibliches Gesicht.

(Kleinmachnow, ab Do., 3.3., 19.30 Uhr )

Online-Vortrag über zoom.

Die Bilder haben die Welt gerührt und erschüttert: Friedliche Demonstrant*innen in Belarus trotzten dem brutalen Regime - immer und immer wieder. Wie kam es zu der Revolte und welche Rolle haben die Frauen dabei?

Diese Fragen diskutieren Alice Bota und Ljubow Kaspjarowitsch.
Alice Bota ist Autorin und Journalistin. Derzeit berichtet sie als Auslandskorrespondentin aus Moskau für DIE ZEIT.
Ljubow Kaspjarowitsch ist eine belarussische Journalistin aus Minsk. Im Mai 2021 wurde sie verhaftet und zu 15 Tage Haft verurteilt.

Die Anmeldung ist bis 12 Uhr am Tag der Veranstaltung möglich. Bei späterer Anmeldung können wir eine Teilnahme nicht mehr sicherstellen.

Anmeldung möglich Online: Femizide - Warum Männer Frauen töten

(Kleinmachnow, ab Mo., 7.3., 19.30 Uhr )

Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine Frau umzubringen. Alle 3 Tage wird eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Hinzu kommen die Morde an Frauen durch ihnen unbekannte Täter.
Diese Verbrechen sind keine Ehrenmorde oder Beziehungstaten, sondern Femizide: Morde, die an Frauen verübt werden, weil sie Frauen sind.
Laura Backes und Margherita Bettoni zeigt in dem Vortrag, dass die Tötung von Frauen aufgrund ihres Geschlechts auch bei uns ein ernsthaftes gesamtgesellschaftliches Problem ist. Als Familientragödien verharmlost, bleiben viele Frauenmorde verborgen und verdecken die patriarchalen Macht- und Gewaltmuster, die sich tief durch unsere Gesellschaft ziehen.

Margherita Bettoni ist Investigativjournalistin mit den Schwerpunkten Organisierte Kriminalität und sexualisierte Gewalt. Sie ist Co-Autorin der Bücher »Die Mafia in Deutschland. Kronzeugin Maria G. packt aus« (Econ, 2017) und »Corona: Geschichte eines angekündigten Sterbens« (dtv, 2020). Für ihre Recherchen hat sie den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis, den Migration Media Award und den Grimme Online Award gewonnen.

Die Anmeldung ist bis 12 Uhr am Tag der Veranstaltung möglich. Bei späterer Anmeldung können wir eine Teilnahme nicht mehr sicherstellen.

Anmeldung möglich Online: "Galaxien und schwarze Löcher"

(Kleinmachnow, ab Mi., 9.3., 19.30 Uhr )

Online-Vortrag über zoom.

Seit der Entdeckung der Quasare vor etwa 50 Jahren haben sich die Indizien gehäuft, dass in den Zentren von Milchstraßensystemen massive Schwarze Löcher sitzen, die durch Akkretion von Gas und Sternen effizient Gravitationsenergie in Strahlung umwandeln. Durch hochauflösende Messungen im Infrarot- und Radiobereich ist es jetzt im Zentrum unserer eigenen Milchstraße gelungen, einen überzeugenden Beweis für diese Hypothese zu liefern, und gleichzeitig neue und unerwartete Resultate über den dichten Sternhaufen in der unmittelbaren Umgebung des Schwarzen Lochs erbracht.
Hierbei haben neue Entwicklungen in der Infrarotinstrumentierung und der adaptiven Optik und Interferometrie am neuen Großteleskop der ESO, dem VLT, eine wichtige Rolle gespielt.
Gleichzeitig ist es klargeworden, dass die meisten Galaxien massive Schwarze Löcher beherbergen, und dass diese Schwarzen Löcher bereits etwa eine Milliarde Jahre nach dem Urknall entstanden sein müssen.
Es werden diese neuen Messungen und ihre Konsequenzen für die Entstehung von Schwarzen Löchern im frühen Universum diskutiert.

Reinhard Genzel - Direktor, MPI für extraterrestrische Physik, Garching
Professor of the Graduate School, Physics and Astronomy, University of California, Berkeley, USA

Die Anmeldung ist bis 12 Uhr am Tag der Veranstaltung möglich. Bei späterer Anmeldung können wir eine Teilnahme nicht mehr sicherstellen.
Der Kurs findet vor Ort statt, kann aber bei Interesse auch Online besucht werden. Bitte kontaktieren Sie uns!

Der Kurs richtet sich an alle, die Interesse an elektrisch betriebenen Fahrzeugen haben (PlugIn-Hybride und reine Batterie-elektrische Fahrzeuge). Neben einem Blick auf die lange und spannende Geschichte der Elektromobilität wird der aktuelle Status der Elektromobilität aufgezeigt. Dazu gehören u.a. aktuelle Marktsituation (Zulassungszahlen, Neu- und Gebrauchtwagenmarkt), die Modellvielfalt, Elektromobilität im Alltag (inkl. Reisen mit dem Elektroauto sowie Kosten) sowie die Ladeinfrastruktur (u.a. Wallboxen, öffentliche Ladeinfrastruktur und Schnellladenetz).

Anmeldung möglich Online: "Widerstände gegen Weltbürgerlichkeit"

(Kleinmachnow, ab Do., 24.3., 19.30 Uhr )

Online-Vortrag über zoom.

Weltbürgerlichkeit - oder Kosmopolitismus - ist eine Haltung der Weltoffenheit, seit der Aufklärung mehrfach einflussreich wurde, auf Widerstand stieß und abflaute.
Befinden wir uns heute nach dem Abklingen der Euphorie über "Globalisierung" und den Erfahrungen der Pandemie erneut in einer Phase des Anti-Kosmopolitismus?
Der Vortrag beleuchtet die historischen Voraussetzungen zur Beantwortung dieser Frage.

Jürgen Osterhammel Professor a.D. für Geschichte an der Universität Konstanz. Er hat renommierte Auszeichnungen erhalten, darunter den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der DFG, den Gerda Henkel Forschungspreis, den Sigmund Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. 2017 wurde ihm der Orden Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste verliehen.
Distinguished Fellow at the Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)

Die Anmeldung ist bis 12 Uhr am Tag der Veranstaltung möglich. Bei späterer Anmeldung können wir eine Teilnahme nicht mehr sicherstellen.

freie Plätze Online: Vielfalt in Kinderbüchern?!

(Kleinmachnow, ab Fr., 25.3., 14.30 Uhr )

Kinder wachsen in ganz unterschiedlichen Familien auf. Regenbogenfamilien sind Familien, in denen sich mindestens ein Elternteil als schwul, lesbisch, bi, trans*, queer und/oder inter* versteht. Dieser Nachmittag richtet sich an Fachkräfte und Multiplikator*innen in pädagogischen Berufen und Kontexten sowie an interessierte Familien und werdende Eltern. Gemeinsam sprechen wir darüber, warum Vielfalt in Kinderbüchern wichtig ist und wie das genau aussehen kann. Ich habe eine Auswahl an Geschichten für euch im Gepäck und bin gespannt, welche ihr davon vielleicht schon kennt. Legt gerne eure Lieblingsbücher bereit und erzählt, was Kinder / eure Kinder daran mögen oder vielleicht auch nicht mögen.

Die vorgestellten Kinderbücher eignen sich für Kinder zwischen ca. 3 bis 10 Jahren, wenn ihr bei der Anmeldung das Alter eurer Zielgruppe / Kinder mitteilt, wird das beachtet.

Der digitale Nachmittag wird gestaltet von Kris Fritz-Stehr, Projektleiter*in Regenbogenfamilien in Brandenburg stärken!

Die Veranstaltung richtet sich besonders an pädagogische Fachkräfte, die mit einem Bezug zu Familie arbeiten (Jugendamt, Familienzentren, Beratungsstellen, Erzieher*innen) sowie Multiplikator*innen mit Bezug zum Thema und natürlich an interessierte Familien - mit oder ohne Regenbogenhintergrund.
Hybrid-Kurs über die vhs.cloud (Teilnahme in Präsenz oder online möglich)
Europa ändert sich rasant und wird dank dem EU-Klimapakt zum klimaneutralen Kontinent. Die EU stellt dazu bereits bis 2030 15x mehr Fördermittel zur Verfügung als beim Marshallplan nach dem 2. Weltkrieg zum Wiederaufbau Europas verwendet wurden.

Das Bundesverfassungsgericht hat ganz aktuell ein bahnbrechendes Urteil gesprochen und damit den Klimaschutz in den Verfassungsrang erhoben.

Welche wissenschaftlichen Hintergründe stehen hinter diesen Entwicklungen? Wie kann der Traum von einem lebenswerten, wirtschaftlich starken Europa gemeinsam mit Zivilgesellschaft, Vereinen, Unternehmen und Kommunen entwickelt und realisiert werden?

Der Vortrag informiert über die Klimakrise und Lösungsmöglichkeiten. Dabei werden Fakten zu Ursachen und Auswirkungen der Klimakrise sowie individuelle und institutionelle Handlungsmöglichkeiten vorgestellt. Im Anschluss wird es Gelegenheit für eine weiterführende Diskussion und gegenseitigen Austausch geben.

Seite 1 von 3


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033203 803711
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 033203 803711
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 12:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung