- - - Anmeldungen für die neuen Kurse des Herbstsemesters 2020 sind ab sofort möglich, vorzugsweise direkt online, per Mail oder Telefon. - - -
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Länderkunde/Geographie

Keine Region der Erde ist von der globalen Erwärmung stärker betroffen als die Arktis. Das mit der Erwärmung einhergehende Schmelzen des Meereises und der Gletscher und das Tauen der Dauerfrostböden bedrohen die sensiblen Ökosysteme und die in der Arktis lebenden Menschen. Gleichzeitig wirken sich Veränderungen in der Arktis auf das gesamte System Erde aus, beeinflussen das Klima in Europa und liefern einen zunehmenden Beitrag zum Anstieg des Meeresspiegels. Dr. Volker Rachold stellt Ihnen mit reichhaltigem (Bild-)Material den Klimawandel in der Arktis vor und kommt mit Ihnen ins Gespräch über persönliche Möglichkeiten des Klimaschutzes. Er ist Leiter des Deutschen Arktisbüros am Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI).
Am 1. Oktober 1920 wurde per Gesetz die Großgemeinde Berlin gebildet; das Jubiläum bildet den Anlass für eine Erkundungstour entlang des Teltowkanals durch den Süden Berlins. Die mit der Stadtentwicklung untrennbar verbundene Industrialisierung soll den inhaltlichen Schwerpunkt der Wanderung bilden, daher gibt es Abstecher zu bedeutenden Industriebauten: zum Telefunkenwerk in Lichterfelde, zum Kraftwerk Steglitz, einem Frühwerk des BEWAG-Chefarchitekten H. H. Müller, zur ungewöhnlichen Messgeräte-Fabrik Abrahamsohn u.a. Die Vielfalt moderner Architektur wird dabei erkennbar. Doch auch Bauwerke der Nachkriegsmoderne liegen am Weg und sollen daher ausführlicher gewürdigt werden. Groß-Berlin entstand aus acht Städten, 59 Landgemeinden und 27 Gutsbezirken. Eines dieser "Berliner Dörfer" wollen wir näher in Augenschein nehmen. Die Wanderung endet am S-Bahnhof Lankwitz (S-Bahnverbindung u.a. nach Teltow Stadt).

Bitte kleiden Sie sich wetterfest und mit geeignetem Schuhwerk (keine Sandalen!). Bitte ausreichend Getränke und ggf. Speisen mitbringen.
Outdoor: Herbstwanderung "Auf dem Jakobsweg von Beelitz nach Treuenbrietzen" (23 km)
Der bekannte Jakobsweg nach Santiago de Compostela führte auch durch Brandenburg. Eine Etappe verbindet Beelitz mit Treuenbrietzen, die auf dieser Wanderung - etwas abweichend von der Beschilderung - erkundet werden soll. Nach einer kurzen Einführung zum Pilgern im Mittelalter, zu den Jakobswegen in Brandenburg und dem Pilgerziel Beelitzer Heiligblut starten wir am Bahnhof Beelitz. Der Weg führt durch eine schöne Natur- und Kulturlandschaft mit stillen Dörfern nach Treuenbrietzen; dabei wird auch auf die Geschichte und Kulturdenkmäler der jeweiligen Orte eingegangen. Die Entwicklung des Naturraumes zwischen Nuthe und Nieplitz wird ebenso eine Rolle spielen wie eines der Highlights der Tour: die Wanderdüne bei Niebel. Die letzten Wanderdünen zählen zu den Naturschätzen der Region. In Treuenbrietzen geht es vor allem um das reiche architektonischen Erbe der Stadt, aber auch um ihre wechselvolle Historie. Die Rückreise von Treuenbrietzen erfolgt mit der Bahn.
Bitte kleiden Sie sich wetterfest - auch für feuchte Wiesen mit hohen Gräsern - und mit geeignetem Schuhwerk (keine Sandalen!). Bitte ausreichend Getränken und ggf. Speisen mitbringen.


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033841 45137
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 03327 571031
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 12:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung