- - - Jetzt die Kurse des Herbstsemesters entdecken! Anmeldungen sind rund um die Uhr im Web möglich. - - -
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Psychologie

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Die Heldenreise - Ihr Weg zur Veränderung I Einführung" (Nr. H21K30603) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Wie sehen mich andere? Wie verhalte ich mich, wenn ich Unbekanntem begegne? Warum bin ich manchmal nicht ganz ich selbst? Wie kann ich trotzdem auf meine Stärken zugreifen?
In diesem Einstieg zur Selbsterfahrung haben die Teilnehmenden die Gelegenheit ihr Verhalten von Pferden spiegeln zu lassen. In verschiedenen Übungen kommen wir unseren Gedanken, Motiven, Gefühlen und Glaubenssätzen auf die Spur.
Durch die Einbindung der Pferde, die als „Spiegel“ fungieren, befinden die Teilnehmenden sich in einem bewertungsfreien Rahmen und erfahren nicht nur theoretisch etwas über ihre Fähigkeiten, sie erleben diese auch bewusst. Dabei nutzen wir alle Sinne, weshalb sich Gelerntes tiefer verankert, als wenn es nur theoretisch erarbeitet wird.
Im theoretischen Teil geht es um soziale Kompetenzen: Achtsamkeit, Beziehungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Empathie, Entschlossenheit und Sicherheit. Wir erleben einen inspirierten, spannenden Tag, lernen viel von und über Pferde.
Ziel ist es, sich selbst besser zu verstehen, hinderliche Denkmuster und Verhaltensstrukturen zu erkennen, die Selbstwahrnehmung zu schulen und so ein gelasseneres, glücklicheres Leben zu führen.
Die Arbeit mit den Pferden erfordert keinerlei Reit- und Vorkenntnisse. Alle Übungen finden vom Boden aus statt. Das Seminar findet bei jedem Wetter unter freiem Himmel statt. Tragen Sie bitte wetterfeste Kleidung und feste Schuhe. Sorgen Sie für sich und bringen sie sich ein Mittagessen mit. Damit Ihre Erkenntnisse nicht verloren gehen, ist ein Notizbuch nützlich.
30 Minuten Mittagspause

freie Plätze Die Heldenreise - Ihr Weg zur Veränderung I Einführung

(Kleinmachnow, ab Sa., 25.9., 10.00 Uhr )

Es geht bei der Heldenreise um den eigenen Lebensweg, den Weg zu sich selbst, zur eigenen Bestimmung, zum Wesentlichen mit all seinen Höhen und Tiefen. Sie bietet die Möglichkeit den Konflikt zwischen gewohnter Sicherheit und der Sehnsucht nach dem Neuen zu verstehen und zu bewältigen, den Weg der Veränderung mit allen Herausforderungen zu beschreiten. Übertragen werden kann sie dabei auf alle Lebensereignisse, ob nun beruflich oder auch im Privaten. So gibt es immer wieder Impulse, die uns hinterfragen lassen, wo wir derzeit stehen, wo wir hinwollen und wie wir dorthin gelangen.

In diesem Kurs werden wir gemeinsam die typische Situationsabfolge einer Heldenreise genauer betrachten und kennenlernen. Dabei zeige ich Ihnen wie so ein Weg gestaltet werden kann, um sich den eigenen Wünschen und Zielen annähern zu können. Durch viele praktische und kreative Übungen können Sie sehen an welchem Punkt Ihrer persönlichen Heldenreise Sie gerade stehen und wir schauen uns an welche verborgenen Chancen bereits auf Sie warten.

freie Plätze Nur vergesslich - oder doch dement?

(Niemegk, ab Mi., 6.10., 18.00 Uhr )

Fast alle von uns sind mit dem Thema Demenz bereits im Alltag, im Familien- oder Bekanntenkreis in Berührung gekommen. Aber was ist Demenz eigentlich? Woran erkenne ich sie? Was ist bei Feststellung der Diagnose zu tun? Dieses Seminar gibt aus der Beratungspraxis in Trägerschaft des Ev. Diakonissenhauses Berlin-Teltow-Lehnin Einblicke in diese und weitere Fragen. Der Umgang mit einem demenzerkrankten Menschen stellt für pflegende Angehörige eine große Herausforderung dar. Auch dazu werden hilfreiche Informationen vermittelt, welche den Alltag erleichtern sollen. Sie haben in diesem Seminar außerdem die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Probleme anzusprechen, die Ihnen den Alltag mit Demenz erschweren.

Eine Pause von 15 Minuten ist eingerechnet.

Anmeldung möglich Online: Femizide - Warum Männer Frauen töten

(Kleinmachnow, ab Do., 25.11., 19.30 Uhr )

Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine Frau umzubringen. Alle 3 Tage wird eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Hinzu kommen die Morde an Frauen durch ihnen unbekannte Täter.
Diese Verbrechen sind keine Ehrenmorde oder Beziehungstaten, sondern Femizide: Morde, die an Frauen verübt werden, weil sie Frauen sind.
Laura Backes und Margherita Bettoni zeigt in dem Vortrag, dass die Tötung von Frauen aufgrund ihres Geschlechts auch bei uns ein ernsthaftes gesamtgesellschaftliches Problem ist. Als Familientragödien verharmlost, bleiben viele Frauenmorde verborgen und verdecken die patriarchalen Macht- und Gewaltmuster, die sich tief durch unsere Gesellschaft ziehen.

Margherita Bettoni ist Investigativjournalistin mit den Schwerpunkten Organisierte Kriminalität und sexualisierte Gewalt. Sie ist Co-Autorin der Bücher »Die Mafia in Deutschland. Kronzeugin Maria G. packt aus« (Econ, 2017) und »Corona: Geschichte eines angekündigten Sterbens« (dtv, 2020). Für ihre Recherchen hat sie den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis, den Migration Media Award und den Grimme Online Award gewonnen.

Anmeldung möglich Online: Der Ursprung der Kooperation beim Menschen

(Kleinmachnow, ab Mi., 15.12., 19.30 Uhr )

Online-Vortrag über zoom

Kooperation ist ein Grundstein menschlichen Verhaltens: Hilfsbereitschaft und Zusammenarbeit sind wesentlich für ein erfolgreiches Miteinander. Doch was ist der Ursprung dieses Verhaltens?
Sind wir von Natur aus Egoisten, denen Altruismus erst beigebracht werden muss? Woher stammen Teamgeist und unser Sinn für Gerechtigkeit?
Dieser Vortrag zeigt neueste Ergebnisse aus der psychologischen Forschung mit Kindern und gewährt Einblicke in die überraschend frühe Entwicklung von kooperativen Verhaltensweisen bereits im Kleinkindalter. Vergleichende Studien deuten zudem darauf hin, dass auch Schimpansen über einige als bisher einzigartig menschlich angesehene kooperative Fähigkeiten verfügen. Mit konkreten Beispielen aus der neuesten Forschung zeigt dieser Vortrag den Ursprung und die Einflussfaktoren für die Entwicklung kooperativen Verhaltens beim Menschen.

Prof. Felix Warneken, ist Psychologe und Professor an der University of Michigan. Davor war er Professor an der Harvard University und von 2007-2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter von Michael Tomasello am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft statt.


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033203 803711
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 033203 803711
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 12:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung