Lernen, wo wir leben. Die Kurse des Frühjahrssemesters sind online. Es erwarten Sie zahlreiche Kurse für Ihre allgemeine, kulturelle, berufliche und politische Weiterbildung. - - -
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Politik

Seite 1 von 2

Wie sieht die Zukunft aus? Deine Zukunft?
Die eurer Kinder und Enkelkinder?
Wie wird Bad Belzig in ein paar Jahren aussehen?
Wie können wir unsere Stimmen im Trubel der Welt hörbar werden lassen?
Wie soll Bad Belzig deiner Meinung nach aussehen?
Was möchtest du verändern?
Was sind unsere gemeinsamen Zukunftsvisionen?

Unser Projekt hat noch keinen Namen. Nur geneinsam werden wir ihn finden.
In diesem Projekt wirst du anderen Menschen aus Bad Belzig begegnen und dich mit ihnen über deine Stadt und das Leben dort austauschen. Themen wie Entscheidungen, Mitbestimmung und Demokratie werden mit Methoden des Theaters und des Tanzes verarbeitet. Am Ende zeigen wir unsere Ergebnisse im Stadtbild von Bad Belzig. Vielleicht haben wir bis dahin auch einen Titel für unser Projekt gefunden. Dafür brauchen wir dich.

Zielgruppen: Schüler*innen, Erwachsene, Senior*innen, Geflüchtete

Ein Theaterprojekt von Departure e.V. www.departure-theater.de.
Weitere Informationen: info@kollektiv-raum.de
In dieser dreiteiligen Vortragsreihe möchte die Dozentin gemeinsam mit Ihnen über verschiedene Fragen ins Gespräch kommen, die Frauen in und aus arabischen Ländern betreffen.

Erster Termin: Frauen in arabischen Ländern zwischen Realität und Stereotypen
Wie ist es um die Gleichstellung (politische und wirtschaftliche Teilhabe) und den sozialen Status von Frauen in arabischen Ländern gestellt?

Zweiter Termin: Herausforderungen und Chancen für die Integration
Welche Integrationsmöglichkeiten existieren für Geflüchtete und welche Herausforderungen (auch seitens der Aufnahmegesellschaft) sind zu erkennen?

Dritter Termin: Wirtschaftliches Empowerment von Frauen im Fluchtkontext
Welches Potenzial steckt in der Gruppe geflüchteter Frauen? Welche Bedeutung hat die Berufstätigkeit auf den gesamten Integrationsprozess? Und wie lässt sich der Prozess unterstützen?

Zur Dozentin: Lama Ahmad Iskandar ist ehemalige syrische Diplomatin. Sie war fünf Jahre Konsulin des syrischen Generalkonsulats in Dubai und arbeitete in verschiedenen Positionen des syrischen Außenministeriums, bis sie sich vom Al-Assad-Regime lossagte und 2013 mit ihrer Familie nach Deutschland zog.

Seitdem engagiert Frau Ahmad sich im Rahmen verschiedener Tätigkeiten und Projekte für syrische Menschen- und besonders Frauenrechte. Sie war u.a. als Trainerin beim Brandenburgischen Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) gGmbH im Projekt "Integration auf Augenhöhe-Wertdiskurs von Geflüchteten für Geflüchtete" aktiv und als Referentin im Landtag Brandenburg tätig. Frau Ahmad ist Vorsitzende des Vereins "Syrian Feminist Lobby e.V." in Deutschland und leitet in dieser Funktion derzeit eine Reihe von Workshops für Flüchtlingsfrauen unter dem Titel "Flüchtlingsfrauenförderung als ein wesentlicher Bestandteil des Integrationsprozesses". Aktuell arbeitet Frau Ahmad als Kiez-Kita Projektkoordinatorin bei MenschensKinder Teltow.

freie Plätze Stolpersteine in Kleinmachnow (Exkursionsreihe)

(Kleinmachnow, ab Mo., 2.3., 16.00 Uhr )

Stolpersteinarbeit gedenkt nicht nur der Opfer des Nationalsozialismus, sie bedeutet auch eine Identifikation mit dem Ort. Stolpersteine werfen vielfache Fragen auf, mit denen wir uns im Rahmen dieser Exkursionsreihe auseinandersetzen: Wie war das Leben in Kleinmachnow in den Jahren 1933-45? Wer lebte hier? Welche Strategien entwarfen die Nationalsozialisten, um Menschen zu denunzieren und schließlich zu ermorden? Und allem voran: Was lernen wir für für unser Heute und Morgen?
Treffpunkt für die erste Exkursion am 02.03.2020 ist vor dem Jägerstieg 2. Die weiteren Treffpunkte werden in der Gruppe bekanntgegeben. Bitte fragen Sie bei Bedarf in der KVHS nach.

Anmeldung möglich Die Zukunft in der wir leben wollen?! I Smart Democracy

(Bad Belzig, ab Do., 5.3., 18.30 Uhr )

Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung & Hessischer Volkshochschulverband)
Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung der Konferenz sind zwei Vorträge geplant: einer
zum Thema "Digitale Utopie" sowie ein weiterer zum Thema "Digitale Dystopie" (je ca. 30
Minuten). Wir werden beide Vorträge in Abstimmung mit den Veranstalter*innen ab 18:30
Uhr, am 5. März 2020 im Livestream übertragen. Die Vorträge werden die Veränderungen
und Transformationen unserer Gesellschaft durch digitale Technologien beleuchten.

Details zur Veranstaltung finden sie unter www.bpb.de/digi-konferenz.

Informationen zum Veranstaltungsformat finden Sie unter www.smartdemocracy.de.

freie Plätze Die USA vor der Wahl - Wahlsysteme im Vergleich

(Kleinmachnow, ab Mi., 11.3., 18.00 Uhr )

Allgemeine und freie Wahlen sind die Grundlage einer funktionierenden Demokratie. Die Akzeptanz von Wahlergebnissen durch die Öffentlichkeit ist daher das wichtigste Ziel aller verschiedenen praktizierten Wahlsysteme in demokratischen Gesellschaften. Doch wie demokratisch und repräsentativ sind die unterschiedlichen Wahlsysteme wirklich?

Angesichts der bevorstehenden US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen soll ein vergleichender Blick auf die verschiedenen Wahlverfahren einzelner europäischer Staaten sowie auf das Wahlsystem der USA gerichtet werden. Der Vortrag vermittelt die Entstehung und geltende Praxis der verschiedenen Wahlsysteme und stellt die Ziele, Vor- und Nachteile sowie Konsequenzen der in Europa geltenden direkten Wahlsysteme dem für die Präsidentschaftswahl in den USA geltenden indirektem Wahlverfahren gegenüber.
Die Veranstaltung ist für Schüler/-innen und Studierende entgeltfrei.
In den USA kann jemand zum Präsidenten bzw. zur Präsidentin gewählt werden, der bzw. die nicht die Mehrheit der Wählerstimmen erhalten hat. Doch wie gestaltet sich genau der Weg in das Weiße Haus? Und welche Stellung und Befugnisse hat der Präsident bzw. die Präsidentin schlussendlich?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Vortrag und beleuchtet zeitgleich vor dem Hintergrund der bevorstehenden US-Präsidentschaftswahlen den gegenwärtigen Wahlkampf in den Vereinigten Staaten.
Die Veranstaltung ist für Schüler/-innen und Studierende entgeltfrei.
Auch durch Brandenburg waren Jakobspilger unterwegs zum Grab des Heiligen Jakobus in Santiago de Compostela: Ein Netz von ca. 1200 km Wanderwegen, die nach und nach mit der Jakobsmuschel ausgeschildert werden, durchzieht das Land. Frank Goyke hat diese Wege zurückgelegt und dabei eine Menge Interessantes am Wegesrand entdeckt: Kulturlandschaften wie das Untere Odertal, die Uckermark, den Barnim, die Zauche oder das Nuthetal, Highlights wie Klöster, Kirchen, historische Stadtkerne oder Gutshäuser, daneben aber auch viel reizvolles Kleines und Unbekanntes. Bei diesem Vortrag stellt er mit vielen Bildern die Jakobswege in Brandenburg vor. Besondere Aufmerksamkeit gilt dabei den Wegeabschnitten, die durch Potsdam-Mittelmark führen.
Die Chance, durch veränderte Essgewohnheiten Ressourcen zu schonen und das Klima zu
schützen, sitzt täglich mit am Esstisch. Wir haben nur einen Planeten - fruchtbare
Ackerfläche zur Erzeugung von Lebensmitteln ist ein knappes Gut. Wie viel
landwirtschaftliche Fläche steht uns zukünftig zur Verfügung und wie sollten wir diese
nutzen? In welchem Maße tragen unsere Essgewohnheiten zum Klimawandel, aber auch
zur Zerstörung natürlicher Lebensräume bei? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie
wird sich das Angebot auf dem Lebensmittelmarkt weiterentwickeln? Was kann jede*r
Einzelne von uns tun und wie sehen gesunde und nachhaltige Ernährungsempfehlungen
aus?
Im Rahmen der Veranstaltung gehen wir diesen Fragen gemeinsam mit unseren
Referent*innen vom Ecologic Institut und WWF auf den Grund.

Referentinnen:
- Stephanie Wunder, Senior Fellow, Coordinator Food Systems, Ecologic Institut
- Tanja Dräger de Teran, Referentin Nachhaltige Landnutzung Ernährung, WWF
Deutschland
Weitere Informationen zum Format finden Sie unter www.smartdemocracy.de.

freie Plätze Fake News: Erkennen und Entlarven

(Kleinmachnow, ab Fr., 24.4., 16.00 Uhr )

In dem Kurs erarbeiten wir praktische Ansätze, die uns im Alltag helfen, nicht auf das derzeit prominente Phänomen der "Fake News" im Internet hereinzufallen. Dabei beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen: Was sind eigentlich Fake News? Wie erkenne und entlarve ich sie? Wer profitiert davon? Was kann ich gegen Fake News tun? Wir setzen uns anhand von Beispielen und Übungen praktisch mit Fake News auseinander und haben Zeit für die Diskussion.
Durch die geplante Förderung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg ist diese Veranstaltung entgeltfrei.

freie Plätze Fake News: Erkennen und Entlarven

(Bad Belzig, ab Do., 30.4., 16.00 Uhr )

In dem Kurs erarbeiten wir praktische Ansätze, die uns im Alltag helfen, nicht auf das derzeit prominente Phänomen der "Fake News" im Internet hereinzufallen. Dabei beschäftigen wir uns mit folgenden Fragen: Was sind eigentlich Fake News? Wie erkenne und entlarve ich sie? Wer profitiert davon? Was kann ich gegen Fake News tun? Wir setzen uns anhand von Beispielen und Übungen praktisch mit Fake News auseinander und haben Zeit für die Diskussion.
Durch die geplante Förderung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg ist diese Veranstaltung entgeltfrei.

Seite 1 von 2


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 18:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033841 45137
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 18:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 03327 571031
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 12:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung