- - - Jetzt die Kurse des Frühjahrssemesters entdecken! Anmeldungen sind rund um die Uhr im Web möglich. - - -
Kursangebote >> Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Pädagogik - Erziehung - Familie

freie Plätze Gewaltfreie Kommunikation - Einführung und Übung

(Kleinmachnow, ab Di., 22.2., 9.00 Uhr )

Gewaltfreie Kommunikation hat das Ziel, die Bedürfnisse aller Menschen zu berücksichtigen, um ein friedlicheres Miteinander zu erschaffen. Das klingt utopischer als es ist. Marshall Rosenberg hat mit der GFK eine 4-Schritte-Methode entwickelt, durch die genau das möglich ist.

Durch das Wahrnehmen der eigenen Gefühle und Bedürfnisse finden wir mehr Klarheit im Kontakt mit unserem Gegenüber und lernen klare Bitten zu formulieren, ohne zu fordern. Konflikte können auf diese Art und Weise zu friedvollen Lösungen finden.

Doch GFK ist weit mehr als "nur" eine Methode. Hinter dem Begriff "Gewaltfreie Kommunikation" steckt auch eine grundsätzlich wertschätzende Haltung gegenüber anderen Menschen. Damit all das Wissen nicht theoretisch bleibt, üben wir die Anwendung der GFK in Kleingruppen.

freie Plätze Medienkompetenzvermittlung in der Familie

(Kleinmachnow, ab Mi., 16.3., 17.00 Uhr )

Kannst Du mir nochmal 15 Minuten freischalten? Jetzt habe ich doch gar nicht lange gespielt! Kommen Ihnen solche Kommentare Ihrer Kinder auch bekannt vor...?

In diesem Kurs lernen Sie neben vielen praktischen Inhalten für die Mediennutzung in Ihrem Familienalltag auch interessante Zahlen und Fakten kennen. Wir beschäftigen uns mit dem Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen im Alter ab 6 Jahren, besprechen Chancen und Risiken der Nutzung von Medien, lernen Restriktionsalternativen kennen und beschäftigen uns mit Apps und digitalen Spielen.

Der Kurs beinhaltet einen theoretischen und praktischen Teil. Ziel soll ein Wissenspaket für Sie sein, mit dem Sie in Ihrem Familienalltag handlungssicher und handlungsfähig werden, wenn es um Medienerziehung geht.

Bitte bringen Sie Ihr Smartphone und ein Laptop mit. Sollten Sie Technik benötigen, melden Sie sich vorher in der KVHS.

freie Plätze Online: Vielfalt in Kinderbüchern?!

(Kleinmachnow, ab Fr., 25.3., 14.30 Uhr )

Kinder wachsen in ganz unterschiedlichen Familien auf. Regenbogenfamilien sind Familien, in denen sich mindestens ein Elternteil als schwul, lesbisch, bi, trans*, queer und/oder inter* versteht. Dieser Nachmittag richtet sich an Fachkräfte und Multiplikator*innen in pädagogischen Berufen und Kontexten sowie an interessierte Familien und werdende Eltern. Gemeinsam sprechen wir darüber, warum Vielfalt in Kinderbüchern wichtig ist und wie das genau aussehen kann. Ich habe eine Auswahl an Geschichten für euch im Gepäck und bin gespannt, welche ihr davon vielleicht schon kennt. Legt gerne eure Lieblingsbücher bereit und erzählt, was Kinder / eure Kinder daran mögen oder vielleicht auch nicht mögen.

Die vorgestellten Kinderbücher eignen sich für Kinder zwischen ca. 3 bis 10 Jahren, wenn ihr bei der Anmeldung das Alter eurer Zielgruppe / Kinder mitteilt, wird das beachtet.

Der digitale Nachmittag wird gestaltet von Kris Fritz-Stehr, Projektleiter*in Regenbogenfamilien in Brandenburg stärken!

Die Veranstaltung richtet sich besonders an pädagogische Fachkräfte, die mit einem Bezug zu Familie arbeiten (Jugendamt, Familienzentren, Beratungsstellen, Erzieher*innen) sowie Multiplikator*innen mit Bezug zum Thema und natürlich an interessierte Familien - mit oder ohne Regenbogenhintergrund.
Trauer beginnt schon vor dem Tod...

- denn nicht nur dieser allein kann ein Auslöser für eine Trauerreaktion sein, sondern auch jeder andere Verlust, wie bspw. eine Trennung, der Verlust von Fähigkeiten durch Erkrankungen oder Alter, eine Kündigung, der Auszug des erwachsenen Kindes und vieles mehr. Solche Situationen verändern unser Leben, manchmal sogar massiv. Sie geben uns jedoch auch die Chanche, die Veränderung anzunehmen, daran zu wachsen und einen Neubeginn zu wagen.

Trauerarbeit ist ein aktiver Prozess. In diesem Workshop zeige ich Ihnen u.a., wie sich Trauer in verschiedensten Situationen äußert, wie Sie diese erkennen, welche Phasen ein*e Trauernde*r durchläuft und welche Aufgaben sich hier stellen, immer mit der Frage "ist das normal?" im Hinterkopf.

Wir sehen uns an, was man tun kann, sowohl als Betroffene*r als auch als Angehörige*r oder Freund*in. Was sind Rituale und welche Bedeutung haben sie? Ich zeige Ihnen, wie man solche selbst entwickeln und durchführen kann. Welche Kraft haben Symbole? In vielen Übungen beschäftigen wir uns mit Wegen, unsere innere Welt kreativ auszudrücken und diese Gefühle einzuordnen, um so neue tiefere Erkenntnisse zu gewinnen, die einen Zugang zu unbewussten Anteilen in uns ermöglichen können.

Eine Materialpauschale von 2,00 € ist vor Ort direkt an die Kursleiterin zu entrichten.
Seit einigen Jahren ist der 18. Juni der Internationale Tag der Mediation. Hierauf haben sich die Mediationsverbände Deutschlands, Österreichs und der Schweiz verständigt. So soll die Mediation als Methode zur Konfliktregelung und Verbesserung der Streitkultur bekannter gemacht werden.
Dieses Kursangebot richtet sich an alle Menschen die an Mediation interessiert sind. Vielleicht wollen Sie einfach einmal wissen was Mediation ist und wie sie funktioniert oder weil sie einen Konflikt haben und Anregungen zu einer wertschätzenden Konfliktbeilegung suchen.

In einer vertraulichen Kleingruppe können dialogischer Austausch und Unterstützung lebendig und Fragen beantwortet werden.

freie Plätze Wer hat schon eine normale Familie?

(Kleinmachnow, ab Mi., 22.6., 10.00 Uhr )

Was macht die Familie zur Familie? Braucht ein Kind Mutter und Vater, um gut aufzuwachsen? Reicht eine Mutter und wie verhält sich das mit zwei Müttern?

Manche Familien kommen oft vor - auf Bildern für die Schwimmbadwerbung, in der Gute-Nacht-Geschichte oder der Lieblingsserie. Sie prägen unser Verständnis von Familie. Sie werden mitgedacht, beim Geburtsvorbereitungskurs, der Familienberatung, beim Eintrag in die Geburtsurkunde, der Vaterschaftsanerkennung, dem Elterngeldantrag und den Formularen für die Kita-Anmeldung.

Aber Familie war und ist schon immer vielfältig und viel mehr als das. Und genau darum geht es in diesem Workshop. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf Regenbogenfamilien und ihre Situation in Deutschland. Gemeint sind damit zum Beispiel Familien, die aus zwei Müttern oder zwei Vätern bestehen, in der sich ein Elternteil als trans*, queer oder inter* definiert oder eine heterosexuelle Frau gemeinsam mit einem schwulen Paar ein Kind groß zieht. Dazu gehören auch viele Pflege-, Adoptiv-, Co-Parenting- und Patchworkfamilien.

Gemeinsam sehen wir uns die rechtliche und soziale Lage an, setzen uns mit unseren Bildern von Müttern, Vätern und Eltern auseinander und tauschen unsere Erfahrungen mit vielfältigen Familienkonstellationen aus. Es wird Raum geben, alle Fragen eingehend zu klären, konkrete Fälle zu besprechen und in eure Berufspraxis einzusteigen.

Der Tag wird gestaltet von Kris Fritz-Stehr, Projektleiter*in Regenbogenfamilien in Brandenburg stärken!

Die Veranstaltung richtet sich besonders an pädagogische Fachkräfte, die mit einem Bezug zu Familie arbeiten (Jugendamt, Familienzentren, Beratungsstellen, Erzieher*innen) sowie Multiplikator*innen mit Bezug zum Thema.


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033203 803711
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 17:00 Uhr
*In den Ferien bis 16:00 Uhr. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 033203 803711
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 12:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung