Sie befinden sich hier:
News-Artikel

Porträtzeichnen bei einem Optiker, Stadtfest Oranienburg 2005

Büroflächen zu vermieten . Die Folgen der Restitution 1995 (c) Harald Kretzschmar

Plakat Ausstellung 1960 (c) Harald Kretzschmar

Harald Kretzschmar - Thema Kleinmachnow . Zeichnungen zu Geschichte und Gegenwart


Ausstellung vom 16. Oktober bis 30. November 2023 in Kooperation mit dem Heimat- und Kulturverein Kleinmachnow in der Kreisvolkshochschule

 

In den Räumen der Kreisvolkshochschule in Kleinmachnow ist bis zum 30. November 2023 die Ausstellung „Harald Kretzschmar – Thema Kleinmachnow . Zeichnungen zu Geschichte und Gegenwart“ mit humorvollen und satirischen Arbeiten aus fast 65 Jahren künstlerischem Schaffen zu sehen. Anlass der Ausstellung ist das 30jährige Bestehen des Heimat- und Kulturvereins Kleinmachnow e.V., dessen Ehrenmitglied Kretzschmar ist.

 

Der freischaffende Diplomgrafiker Harald Kretzschmar wurde 1931 in Berlin-Steglitz geboren, wuchs in Dresden auf, studierte in Leipzig und war ständiger Zeichner der satirischen Wochenzeitschrift „Eulenspiegel“. Er lebt und arbeitet seit 1956 in Kleinmachnow und prägt den Ort mit seinem Engagement und seinem messerscharfen Humor. Seine Bücher „Paradies der Begegnungen“ (2008) und „Treff der Originale“ (2018) gehören zu den Standardwerken über Kleinmachnow als Heimat-und Wirkungsort von besonderen Männern und Frauen aus Kunst und Wissenschaft, Pädagogik und Justiz, Politik und Gesellschaft. Von 2012-2018 erschien Kretzschmars „Erkundungen“ genannte Artikelserie mit Zeichen- und Textporträts im „Lokalreport“, Stadtblattverlag Teltow.

 

Die kleine Ausstellung dokumentiert Ausstellungsplakate und Entwürfe für den legendären Joliot-Curie-Club (1960 – 1970) sowie einen humorvollen Zyklus von Zeichnungen für die Kellerbar des Clubs (1986). Zwei großformatige Acrylzeichnungen „Kreative Frauen“ und „Dieter Mehlhardt“ (beides 1995) dokumentieren die Beschäftigung mit der besonderen Geschichte Kleinmachnows und vier großformatige Acrylzeichnungen (1995/2005) beleuchten satirisch die dramatische Restitutionsproblematik jener Jahre.

 

Wo? Kreisvolkshochschule PM, 2. Obergeschoss, Am Weinberg 18, 14532 Kleinmachnow

Wann? 16. Oktober - 30. November 2023, Mo-Fr 9-19 Uhr, Sa in der Regel 11-16 Uhr, außer Schulferien vom 23.10.-5.11.: Mo-Fr 9-15 Uhr

Eintritt frei

 

Eine Kooperation von kvhs PM und Heimat- und Kulturverein Kleinmachnow e.V.

 


Zurück