Lernen, wo wir leben. Die Kurse des Herbstsemesters 2019 sind online. Sie finden auch in diesem Semester wieder zahlreiche Kurse für Ihre allgemeine, kulturelle, berufliche und politische Weiterbildung. - - -

Lange Nacht der Volkshochschulen am 20.09.2019

Am Freitag, den 20. September 2019 öffnen wir in unseren Geschäftsstellen die Türen zur "Langen Nacht der Volkshochschulen".

Ab 18:00 Uhr in Bad Belzig und ab 19:00 Uhr in Kleinmachnow erwartet alle Besucherinnen und Besucher eine bunte Auswahl an Schnupperangeboten für Groß und Klein - quer durch unser Programm.


Die Lange Nacht der Volkshochschulen ist Teil des Jubiläumsprogramms zum 100-jährigen Bestehen der Volkshochschulen in Deutschland und findet an diesem Abend erstmals bundesweit statt. Sie bildet den Auftakt zu einem Herbst-/Wintersemester unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“.

Wir möchten an diesem Abend gemeinsam mit unseren Gästen anstoßen und außerdem – passend zum Semesterthema – ein Zeichen für Offenheit, Vielfalt und Zusammenhalt setzen.

Weitere Informationen finden Sie hier in Kürze.

Wir freuen uns auf Sie!

 


100 Jahre Volkshochschule – 100 Jahre Bildung für alle!

2019 blicken die Volkshochschulen auf eine 100-jährige Tradition vielfältiger Bildungsangebote für alle Menschen zurück. 1919 war es in Preußen und anderen Teilen Deutschlands zu einem Gründungsboom von Volkshochschulen gekommen, unter denen sich auch 12 der heute 20 Volkshochschulen im Land Brandenburg befanden.

  • Die Aufnahme der Volkshochschulen in die Weimarer Verfassung erfolgte in einer Zeit gesellschaftlicher Zerrissenheit. Damals wie heute trägt Erwachsenenbildung maßgeblich zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und zur Integration bei.
  • Der demokratische Aufbruch nach dem Ersten Weltkrieg verlangte nach einem höheren Allgemeinbildungsstand der breiten Bevölkerung. Damals wie heute leistet die Weiterbildung einen wichtigen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit und Teilhabe.

 

Historische Entwicklungsabschnitte (Download)

1919-1933:
Seit dem 19. Jahrhundert entwickeln sich u.a. mit Bildungsvereinen und Reformpädagogik die Wurzeln der Volkshochschulen (vhs). Im Umbruch 1919 erlässt Preußen ein Gesetz zur staatlichen Förderung von vhs. Die Erwachsenen-bildung erhält Verfassungsrang:
„Das Volksbildungswesen, einschließlich der Volkshochschulen, soll von Reich, Ländern und Gemeinden gefördert werden.“ 1919 entstehen hunderte vhs, 12 im heutigen Land Brandenburg.

1933-1945:
Die Nationalsozialisten entfernen aus politischen oder rassenideologischen Gründen viele Demokraten aus ihren Ämtern. Zahlreiche Einrichtungen werden in „Deutsche Heimatschule“ umbenannt und systemtreu geführt. Wenige vhs arbeiten noch bis 1938 in der Tradition jüdischer Lehrhäuser, andere werden geschlossen.

1945-1990:
Die vhs im heutigen Land Brandenburg tragen während der DDR-Zeit als Teil des „einheitlichen sozialistischen Bildungssystems“ vor allem zum Nachholen von Schulabschlüssen und zur beruflichen Entwicklung bei. Daneben prägen sprachliche und kulturell-künstlerische Angebote das Profil. Gelegentlich bieten sich Nischen für kritischen Disput.

1990-2018:
Nach der Wiedervereinigung sammeln sich 20 vhs mit 40 Standorten unter dem Dach des Landesverbands Brandenburg und damit auch des Deutschen Volkshochschul-Verbands. Die vhs stehen für Lebenslanges Lernen, Programmvielfalt sowie breite Teilhabe. Engagiert nehmen sie Herausforderungen wie die Grundbildung, Integration und Digitalisierung an und tragen zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei.

Geschäftsstelle Kleinmachnow

Am Weinberg 18
14532 Kleinmachnow

Telefon: 033203 803710/12
Telefax: 033203 803711
E-Mail: kleinmachnow@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 18:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Bad Belzig

Puschkinstraße 13
14806 Bad Belzig

Telefon: 033841 45430
Telefax: 033841 45137
E-Mail: info@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Di und Do 10:00 – 12:00 Uhr
sowie 14:00 – 18:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

Geschäftsstelle Werder

Adolf-Damaschke-Straße 60, 1.OG
14542 Werder (Havel)

Telefon: 03327 571030
Telefax: 03327 571031
E-Mail: werder@kvhs-pm.de

Sprechzeiten:
Mo 12:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag 14:00 – 17:00 Uhr
*Gilt nicht in den Schulferien. Vereinbaren Sie gerne auch individuelle Termine mit uns.

Lageplan & Routenplaner

KMS PM
VHS
PM
ich will lernen
ich will deutsch lernen
Grundbildung