Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

H22K10103 1990-2022 - Entwicklungen seit der Unabhängigkeit und Perspektiven für die Zukunft Namibias

Dritter Teil der Kleinmachnower Namibia-Trilogie:
Entwicklungen seit der Unabhängigkeit und die Zukunft Namibias

Die Verhandlungen zwischen deutscher und namibischer Regierung zur Aufarbeitung des Völkermordes an den Herero und Nama haben die koloniale Vergangenheit Deutschlands in den letzten Jahren einer breiteren Öffentlichkeit bekannter gemacht. Drei monatlich stattfindende, moderierte Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen führen im Herbst 2022 in die historischen Etappen von 1884 bis heute ein und reflektieren unterschiedliche Standpunkte sowie zukünftige Möglichkeiten des Austauschs zwischen Namibia und Deutschland.

Der dritte Abend beleuchtet die Entwicklungen der letzten Jahre aus drei verschiedenen Perspektiven: die namibische Politiksoziologin und Leiterin des Namibia Institute for Democracy Naita Hishoono lebte von 1979-89 als Kind in der DDR und der Journalist Sven-Erik Stender ist seit 1986 in den deutschsprachigen Medien Namibias tätig. Beide sind online aus Windhoek zugeschaltet. Heiner Naumann, von 2014-20 Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung Namibia, wird vor Ort im Rathaussaal Kleinmachnow sprechen.

Begrüßung: Michael Grubert, Bürgermeister Kleinmachnow
Moderation: Stefan-Andreas Casdorff, Herausgeber Tagesspiegel

Eine Veranstaltung der kvhs Potsdam-Mitttelmark in Kooperation mit der Gemeinde Kleinmachnow und der Partnerschaftsinitiative Kleinmachnow - Keetmanshoop.

Kursort

Adolf-Grimme-Ring 10
14532 Kleinmachnow


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
29.11.2022
Uhrzeit:
19:00 - 20:30 Uhr
Wo:
Kleinmachnow, Rathaussaal, Adolf-Grimme-Ring 10


Kurs teilen: